Geschichte

Am 20. September 1985 gründeten 15 begeisterte Fliegerinnen in Innsbruck den Verein der Österreichischen Pilotinnen. Als Vereinsziel haben wir uns zuoberst die Zusammengehörigkeit und Vertiefung der Freundschaft in dem nach wie vor von Männern (diese sind bei unseren Veranstaltungen gerne gesehen und willkommen) dominierten Sport und Beruf auserkoren. Ein weiteres Ziel ist die Förderung des Segel- und Motorflugsports.

Unsere langjährige Vereinsarbeit hat mit Unterstützung des österreichischen Aeroclubs auch die Möglichkeiten für Pilotinnen, in der Berufsluftfahrt Fuß zu fassen, wesentlich verbessert, sodass bei mittlerweile allen heimischen Fluglinien Frauen im Cockpit sitzen.

Unser Verein ist Mitglied beim Europäischen Pilotinnenverband, wodurch sich die Gelegenheit bietet über die Grenzen hinweg gleichgesinnte Frauen kennen zu lernen und Freundschaften zu knüpfen. Unsere Vereinigung wächst stetig und wir freuen uns über jede Fliegerin (und alle die es werden wollen), die mit uns in Kontakt tritt oder an unseren Aktivitäten teilnehmen will.

Ordentliche Mitglieder können Pilotinnen mit einer gültigen Lizenz für Motorflugzeuge, Hubschrauber, Motorsegler, Segelflugzeuge, Ballone oder Ultralight-Flugzeuge werden. Es können aber auch außerordentliche Mitglieder, d.h. Pilotinnen, deren Lizenz verfallen ist sowie Förderinnen und selbstverständlich auch Förderer aufgenommen werden.